Ladungssicherung für mobile Abfallpressen auf dem Absetzkipper

Neuerungen in der DIN 30720 Absetzbehälter und DIN 30723 Absetzkipper-Aufbauten

Ladungssicherung im Gesetz

Die Ladungssicherung aller Güter, die mit einem Lastkraftwagen transportiert werden, ist seit vielen Jahren in den Verkehrsgesetzen als vorrangige Pflicht des Fahrers vorgeschrieben. Kein Fahrer eines Absetzkipperfahrzeuges wird von dieser Pflicht ausgenommen.

Ein Absetzcontainer muss beim Transportieren sicher auf dem Fahrzeug stehen. Er darf weder bei einer Vollbremsung noch bei Kurvenfahrten sowie bei Schlaglöchern verrutschen. Beim Rückwärtsfahren an Steigungen und plötzlichen Bremsen darf der Container nicht nach hinten pendeln.

Die Absetzkipperbehälter und Pressen für Absetzkipper stehen oft auf der Pritsche und hängen nur in den vier Ketten des Absetzkippers.

In den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, in Berlin und im Raum Hamburg kontrolliert die Verkehrspolizei rigider die Ladungssicherung gerade von Absetzkipperfahrzeugen. In den südlichen Bundesländern finden dagegen bis jetzt wesentlich weniger Kontrollen statt. Es ist aber eine Frage der Zeit, bis in ganz Deutschland flächendeckend die gleichen Richtlinien Anwendung finden.

Lesen Sie hier mehr über Ladungssicherung für mobile Abfallpressen auf dem Absetzkipper.

Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien. Weitere Informationen dazu sowie Sie hiergegen widersprechen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden